Das Wurfzelt – Tipps, Ratgeber & Vergleich

Das Wurfzelt – Tipps, Ratgeber & Vergleich
3.9 (78.93%) 356 votes

wurfzelt-ratgeber-camping

Ein kurzer Urlaub am Strand, ein spontaner Auflug mit den Kumpels oder auch ein Spielzelt für Kinder und Hunde? In all diesen Situationen ist ein Wurfzelt ein optimaler Begleiter.

Das Wurfzelt ist deshalb so beliebt, da es völlig unkompliziert aufgebaut und abgebaut werden kann. Optimal, um sich im Urlaub auf das Wesentliche zu konzentrieren und den Zeltaufbau nur in Sekunden zu erledigen.

Vergangenheit sind die Stunden des komplizierten Aufbaus eines Zeltes bis der Urlaub endlich starten kann.

Wir von wurfzelt-ratgeber.de zeigen dir worauf es bei einem guten Wurfzelt ankommt, wie du ein gutes Wurfzelt erkennst und welche Zelte andere Kunden sehr gut getestet und bewertet haben.

Außerdem findest du bei uns Infos rund um praktisches und nützliches Zubehör – von der aufblasbaren Isomatte bis zum Luftbett.

 

Was ist eigentlich ein Wurfzelt?

Wurfzelt
Das Wurfzelt – super schnell aufgebaut und ebenso flott wieder abgebaut !

Dank einer super cleveren Konstruktion gehört das Wurfzelt zu jener Zeltform, die super einfach aufzubauen ist: man muss es praktisch einfach nur in die Luft werfen und schon entfaltet sich das Zelt.

Dass dies möglich ist, ist einem speziellen Faltmechanismus zu verdanken.

Dazu besteht ein Wurfzelt aus sehr flexiblen Fiberglasstangen und einer Außenhaut, die sehr eng mit dem meist ringförmigen Gestänge verbunden ist.

In der Transportverspannung bzw. in der Verpackung steht das Wurfzelt so unter einer Spannung, da sich das Gestänge gern „entfalten“ möchte. Nimmt man das Zelt nun aus der Verpackung kann genau das passieren: das Gestänge kann sich entfalten und so wird aus einem kleinen Etwas mit einem Mal ein richtiges Zelt.

Viele Namen für das Wurfzelt

Seit seiner Erfindung hat das Wurfzelt viele Namen bekommen. Es wird beispielsweise auch als PopUp-Zelt bezeichnet, da das Zelt mit dem Entpacken „aufpoppt“.

Der Wortstamm „to pop up“ stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „aufklappen“, was der Kernidee dieses Zeltes entspricht.

campen bei nachtHin und wieder findet man aber auch Bezeichnungen wie Automatikzelt, Schnellaufbauzelt, Sekundenzelt (weil es innerhalb von wenigen Sekunden aufgebaut ist) oder auch Faltzelt (da es nur zusammengefaltet werden muss).

Die Idee, der Sinn und das Produkt dahinter ist aber immer gleich: es handelt sich immer um ein Zelt, das selbstaufbauend ist und für 1 bis 4 Personen genutzt werden kann.

Woher kommt´s?

Das Wurfzelt ist eine noch ziemlich junge Erfindung. Die ersten Versionen dieses Zeltes wurden vom Hersteller Gelert aus Groß Britannien entwickelt.

Eines der ersten Modelle gab es beispielsweise unter dem Modellnamen „Gelert Quick Pitch“ zu kaufen.

Da die Konstruktion bei den Kunden aufgrund der super einfachen Handhabung sehr guten Anklang fand, versuchten sich auch andere Hersteller an der Produktion von Wurfzelten, sodass es heute eine vielfältige Auswahl verschiedener Formen, Farben, Designs und Qualitätsstufen gibt.

Wofür eignet sich ein Wurfzelt?

wurfzelt fuer den strandDa das Wurfzelt vieles vereinfacht, nimmt es vielen auch die Unlust am Campen und Zelten, da Aufbau und Abbau damit weniger problematisch sind.

Die Einsatzmöglichkeiten für ein Wurfzelt sind vielfältig und reichen vom Campingausflug bis hin zum Spielzelt für Kinder.

Auf den ersten Blick mag man vielleicht annehmen, dass es sich bei den Wurfzelten nur um relativ kleine Zelte handelt. Dem ist aber nicht so.

Mittlerweile gibt es auch Wurfzelte, die so groß sind, dass sie als Familienzelte genutzt werden können. Diese Zelte verfügen sogar über Schlafkabinen und einen Aufenthaltsraum, wo beispielsweise ein kleiner Esstisch oder auch Gepäck platziert werden kann.

Dafür eignet sich ein Wurfzelt

  • Campingausflug
  • Festivals und Konzerte
  • Spielzelt für Kinder im Garten
  • Sonnenschutz am Strand / Strandzelt
  • Kanu- und Bootstouren
  • Wandertouren
  • Notfall- oder Zusatzzelt
  • Fahrradtouren
  • Schulausflüge
  • Touren mit häufigem Standortwechsel

Vorteile des Wurfzeltes

  • einfach & schnell aufzubauen
  • mit wenigen Handgriffen abbaubar
  • weniger Stress bei Auf- und Abbau
  • auch für Anfänger geeignet
  • ideal auch als Spielzelt

Nachteile des Wurfzeltes

  • scheibenförmiges Packmaß ist bei großen Zelten manchmal unhandlich für den Transport

Vor dem Kauf

Natürlich möchte man nicht irgendein Wurfzelt kaufen und im Nachhinein unglücklich oder unzufrieden damit sein.

Die bessere Wahl kann man treffen, wenn man sich vorab ein paar Gedanken dazu macht, welche Eigenschaften das zukünftige Zelt mit sich bringen muss, um den eigenen Bedürfnissen zu genügen. Also, nimm Dir am besten Zettel und Stift und beantworte kurz folgende Fragen für dich selbst.

  • Für wie viele Personen ist das Zelt gedacht? 
    Antwortmöglichkeiten: 1,2,3, 4 oder die ganze Familie
  • Wofür möchte ich das Wurfzelt hauptsächlich nutzen?
    Antwortmöglichkeiten: kurzer Campingausflug, Festival, Garten, Strand, Angeln, Kanutour, Spielzelt für Kinder…
  • Zu welcher Jahreszeit werde ich das Wurfzelt hauptsächlich nutzen?
    Antwortmöglichkeiten: Sommer, Frühling, Winter, Herbst
  • Wie viel möchte ich maximal für das Zelt ausgeben?

Worauf sollte ich achten?

  • das Außenzelt (um die Schlafkabine herum) sollte wasser -und winddicht sein
  • es sollte Belüftungsmöglichkeiten geben (besonders für den Sommer)
  • das Material sollte gegen UV-Strahlung schützen (besonders für den Sommer)
  • „Fresh“-Wurfzelte haben ein spezielles Material, das die Hitzeentwicklung im Zelt mindert
  • „Illumin“-Wurfzelte verfügen über einen Innenbeleuchtung

Wo kann ich ein Wurfzelt kaufen?

Wurfzelte kann man in jedem gut sortierten Outdoor- oder Campinggeschäft kaufen, aber auch im Internet über große Versandhändler wie Amazon.de oder spezialisierte Online Shops, die Outdoor- und Campingausrüstung führen.

Aufbau und Abbau

Während der Aufbau des Wurfzeltes denkbar einfach ist – man nimmt das Zelt aus der Transportspannung und wirft es lediglich in die Luft – muss man den Abbau ein, zwei Mal üben, bis alle Handgriffe sitzen. Dann aber funktioniert auch der Abbau schnell und reibungslos.

Das folgende Video von „was-ist-ein-wurfzelt“ zeigt sehr anschaulich, wie schnell ein solches Zelt aufgebaut und abgebaut werden kann.

Formen

camping zelteWie schon angedeutet, haben sich mittlerweile verschiedene Formen des Wurfzeltes / Sekundenzeltes herausentwickelt.

Die Formen können einerseits dadurch beschrieben werden, wie viele Personen in das Zelt hineinpassen. Andererseits aber auch für welchen Einsatz sie gedacht sind.

So kann man grob folgende Formen festhalten: 

Formen nach Personenzahl

  • 1 Personen Wurfzelt
  • 2 Personen Wurfzelt
  • 3 Personen Wurfzelt
  • 4 Personen Wurfzelt
  • Familienzelte

Formen nach Verwendung

  • Wurfzelt mit Stehhöhe als Umkleidezelt / mobile Umkleidekabine
  • Wurfzelt als Strandmuschel
  • Als Zweitzelt

Was Sie hier bei uns erwartet..

Wurfzelt-Ratgeber.de versteht sich als Ratgeberportal zu Wurfzelten, um Ihnen eine optimale Kaufentscheidung zu ermöglichen. Dazu können Sie aktuelle Wurfzelte nach Hersteller, Typ, Preis oder auch Größe sortieren bzw. auswählen und erhalten je nach Kategorie einen einfachen und schnellen Überblick über die besten Wurfzelte.

Damit die Eigenschaften der Wurfzelte besser vergleichbar sind, haben wir uns bemüht die Angaben zu jedem Zelt möglichst in gleicher Reihenfolge zu machen. Außerdem finden Sie bei uns einen kleinen Camping- und Zelt-Ratgeber. Dort lernen Sie beispielsweise die 10 wichtigsten Tipps für das Camping und Zelten kennen. Außerdem erläutern wir was es genau mit der „Wassersäule“ auf sich hat und warum die Maßangabe der Wassersäule wichtig ist, um zu bestimmen, ob ein Zelt auch wirklich wasserdicht ist oder nicht.

Beliebte Wurfzelte

Unser Tipp für eine Person: Quechua Wurfzelt 2 Seconds

Die Wurfzelt-Serie „2 Seconds“ von Quechua beinhaltet einige Zelte in verschiedenen Größe und mit unterschiedlichem Design. Die Variante „2 Seconds“ ist das kleinste Zelt dieser Serie und eignet sich für eine Person mit Gepäck / Rucksack. In unserem Bericht zum Quechua 2 Seconds finden Sie viele hilfreiche Informationen, technische Details und ein Aufbauvideo zum Zelt. Von anderen Kunden wird dieses Zelt durchweg positiv bewertet – einziges „Manko“ (wenn man es als solches überhaupt bezeichnen sollte) ist, dass der richtige Abbau ein paar Mal geübt werden sollte, bevor er praktisch blind gelingt.

Unser Tipp für 2 Personen: Frostfire PopUp-Zelt in Blau

Sehr gut von anderen Kunden bewertet und dennoch in einer absolut verträglichen Preisklasse befindet sich das PopUp-Zelt von Frostfire in Blau für zwei Personen. Es ist aktuell sogar eines der beliebtesten und am häufigsten gekauften Wurfzelte bei Amazon. Das Zelt zeichnet sich vor allem durch sein geringes Eigengewicht aus, bei lobenswerter Robustheit und geringem Packmaß.

Unser Tipp für 3 Personen: Quechua Wurfzelt 2 Seconds XL Air

Die Zelte und Wurfzelte von Quechua sind schon von Haus aus beliebt und bekannt für Stabilität und Qualität. So auch das Quechua Wurfzelt 2 Seconds XL Air (Link zum Testbericht). Dieses Zelt eignet sich für 3 Personen bzw. auch kleine Familien und zeichnet sich durch besonders hohe Qualität, Geräumigkeit, ein absolut wasserdichtes Außenzelt und tolles optisches Design aus. Der Kostenpunkt ist mit knapp 164 Euro zwar nicht günstig – aber für den sicheren und/oder häufigen Gebrauch kann man mit diesem Zelt im Grunde nichts falsch machen.

Welches ist das beste Wurfzelt?

Das von uns am besten bewertete Wurfzelt für das Jahr 2015 und 2016 ist das Quechua Wurfzelt 2 Seconds XL Air, das nicht nur optisch beeindruckt, sondern auch eine hohe Verlässlichkeit, super Verarbeitung und genügend Platz für 2 Personen samt Gepäck mitbringt.

Ganz neue und nützliche Eigenschaften bringt aber auch das Quechua Wurfzelt 2 Seconds Easy Fresh & Black mit sich, das vielen bestimmt auch aus der TV-Werbung bekannt ist.

Was kostet ein Wurfzelt?

Es gibt einige Zelte, die bereits ab ca. 20 Euro erhältlich sind. Liest man sich hier aber mal die Kundenbewertungen durch, kann man grob sagen, dass diese Zelte nicht immer nur Freude bereitet haben.

Unserer Erfahrung nach sollte man für ein gutes Wurfzelt für min. 1 bis 2 Personen schon ca. 50 bis 100 Euro einrechnen. Mit etwas mehr Komfort und besserer Ausstattung kann solch ein Zelt aber durchaus auch zwischen 100 und 200 Euro kosten.

Wofür man sich am Ende entscheidet, hängt natürlich auch davon ab, wie oft man solch ein Zelt benutzt und was einem die Qualität wert ist.

Welche Wurfzelte sind gut?

In unserem Wurfzelt Vergleichs-Überblick haben wir versucht, die Bewertung der einzelnen Zelte möglichst einfach zu halten, um Ihnen einen einfachen Überblick zu verschaffen.

Somit wird die Bewertung eines solchen Zeltes mit insgesamt 5 Sternen ausgedrückt, wobei 5 Sterne super sind und 0 bis 1 Stern eher schlecht. Diese Bewertung setzt sich aus eigenen Erfahrungen, den Erfahrungen und Bewertungen anderer Kunden, sowie weiterer Faktoren im Vergleich mit anderen Wurfzelten zusammen.

Gute Wurfzelte haben meist eine Bewertung ab 3 Sternen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*