Was ist die Wassersäule?

Was ist die Wassersäule?
1.8 (36.67%) 6 votes

Bei den meisten Wurfzelten oder generell Zelten wird Ihnen auffallen, dass neben den Größenangaben und einigen anderen technischen Daten häufig die Rede von einer Wassersäule ist.

Mit dieser Wassersäule wird die Intensität der Beschichtung eines Zeltes angegeben. Ebenfalls findet man diese Angabe bei anderen Outdoor-Produkten, wie beispielsweise Funktionskleidung und Rucksäcken.

Wie die Maßangabe der Wassersäule funktioniert

Wie aber ist die Maßangabe „Wassersäule“ zu interpretieren? Wird beispielsweise angegeben „Wassersäule 1.000 mm“, dann bedeutet dass auf einer Fläche von einem Quadratzentimeter ein 1 Meter hoher Wasserzylinder stehen kann, ohne dass Wasser durch das Zelt tropft.

Als tatsächlich wasserdicht kann man ein Zelt mit einer Wassersäule ab 1.500mm des Oberstoff des Zeltes und 2.000mm des Zeltbodens bezeichnen.

Beständigkeit der Wassersäule

Die Maßangabe der Wassersäule nimmt ab, je häufiger ein Zelt benutzt wird. Das liegt daran, dass sich die Bestandteile des Zeltes mit der Zeit abnuzten und so wird auch die Dichte des Zeltes geringer. So ist es bei häufiger Benutzung des Zeltes sinnvoll, dass eine möglichst hohe Wassersäule gewählt wird.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*